Logos MainUnter

Inhalte des Workshops:

Komponieren und Arrangieren mit Hilfe aktueller Sample Libraries und Software-Instrumente im Sequenzer.

Erstellen von Orchester Mock-Ups, d.h. simulation von Orchester-Sound mittels Software-Instrumenten.

Mischung, mit Schwerpunkt Crossover / Hybridproduktion, also Produktionen, die akustisch aufgenommenes Material und Software-Instrumente kombinieren.

Arbeiten mit Film (Komposition zum Bild, Produktion / Mischung von Filmmusik und Filmton).

Mögliche weitere Themengebiete je nach Vorwissen und Interessenslage der Teilnehmer: Klangsynthese / Sounddesign, Recording / Mikrofonierungstechniken, Songwriting, Score Preparation (Vorbereitung von Notenmaterial für Aufnahmesessions)

Zur Person Samuel Dalferth:

Samuel Dalferth, geb. 1985, Diplom-Filmkomponist (Studium an der HfMT München, Komposition für Film und Fernsehen)

Vor seinem Studium an der HfMT absolvierte er an der BFS Musik in Dinkelsbühl zwei Ausbildungen mit Hauptfach Musikproduktion und Violine.

Er arbeitet als Recording und Mix Engineer, Live Sound Engineer, Komponist u.a. auch für Film und Fernsehen, Arrangeur und Fachbuchautor.

Aktuelle und vergangene Arbeiten:

Aufnahme und Produktion des Albums „Seemingly“ von Jazz-Pianist Christian Elsässer (ECHO JAZZ).

Das aktuelle Album „Rise & Arrive“ wurde von Samuel und seinem Kollegen gemastert. http://christianelsaesser.de/

Mastern des Albums „Inside“ von Schlagzeuger Bastian Jütte (ECHO JAZZ) http://www.bastianjuette.com/

Aktuellste Release: „Caught into something turning“ von Jazz-Bassist Andreas Kurz (u.a. Max Mutzke, Johannes Enders, „The Big Jazz Thing“)

Platte „Nei in da Stodt“ (und Arbeit als Live-Techniker) von Singer-Songwriter Flo Pfeifer

Filmmusiken:

Kooperation mit Ralf Wengenmayr (Bully Herbigs Filmkomponist) für RTL: Filmmusik für die Krimiserie „Countdown“

Kooperation mit Professor Enjott Schneider für ZDF

Kooperation mit Filmkomponist Andreas Weidinger für Kinofilm „Ironclad 2- Battle for Blood“

Verschiedenes:

Arbeit als Techniker für Münchner Symphoniker bei Live-zur-Leinwand Projekten

Aufführungen eigener Orchesterstücke u.a. mit Tiroler Symphonieorchester Innsbruck u.a.

Er spielt außerdem noch Geige in seiner Irish Folk Family-Band (5. CD „From there to here“ ist vor ein paar Monaten erschienen)

http://tuneup-folk.de/seiteD5Audio.htm

Er schrieb ein Buch über Musikproduktion, war einige Jahre Dozent für Musikproduktion an einer staatlichen Berufsfachschule für Musik und schreibt als Autor für diverse Tontechnik-Fachmagazine, u.a. DrumHeads! und RecMag (Aktuelles Heft: Artikel „Bombast Sound“, orchestrale Arrangements für Rock/Pop Produktionen: http://recmag.de/fileadmin/global/epaper/recmag/Heft-2014-05/index.html#/1/)